"600 x Bewegung schaffen - Räumt die Mine"


... ist das Motto der Kunst- und Spendenaktion für eine minenfreie Welt  von medico international, s.  http://www.medico-international.de/kampagne/minen/ .


Es würde mich sehr freuen, wenn wir, Kollegen und Kolleginnen in der Fachhochschule Dortmund, und Menschen, die unserer Fachhochschule verbunden sind, es schaffen, eine Mine "zu räumen", d.h. 500 €  zu spenden für das Räumen von Landminen in Angola, Afghanistan, El Salvador oder Kambodscha.


Jede Spende macht Sinn. Wenn wir gemeinsam mind. 500 Euro spenden, so erhalten wir als Nebeneffekt das Bild "eines Minenfeldes".  Hintergrund der künstlerischen Aktion ist ein großer virtueller Minenteppich, der durch Spenden symbolisch geräumt wird. Seine Segmente sind Bilder im Format 80x80, sie werden an Spender(gruppen) verteilt.


Zu diesem Zweck habe ich ein sog. "Minenräum-Team" gegründet. Wer mitmachen will,  besucht im Internet die Medico-Seite mit den Team-Annoncen. Per Mausklick auf den Namen unseres Teams ("Angehörige und Freunde unserer Hochschule") kann online ein Teilbetrag von mindestens 20 Euro für das Team gespendet werden. Bei Spenden durch Überweisung ist das Stichwort wichtig ("Mine/-Angehörige und Freunde unserer Hochschule-"). Wieviel Geld für ein Team schon zusammengekommen ist, kann man telefonisch bei medico international erfragen (069 94438-0). Sind die 500 Euro erreicht, bekomme ich Bescheid und wir können uns im virtuellen Minenteppich ein Segment aussuchen, das wir "räumen" möchten.


Am Schluss der Aktion Ende 2005 erhalten wir das von uns geräumte Minensegment zugeschickt (Format 80 x 80 cm). 
Wenn uns das gelingt, so bieten wir es der Fachhochschule an zum Aufhängen in einem unserer Gebäude, in einem Foyer vielleicht ... ich bitte Sie um Vorschläge.


Möchten Sie mehr über die Projekte und Partner von medico international erfahren, so besuchen Sie die Webseiten gegen Landminen.


In der Hoffnung, dass einige von Ihnen mitmachen, und natürlich auch, dass wir es schaffen ein "Feld zu räumen", wünsche ich allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und zum Jahresende schöne Festtage.

Gisela Schäfer-RIchter